Hannover
willkommen internetrecht
arbeitsrecht stassenverkehrsrecht
strafrecht wohnungsrecht
Kontakt

Hannover


Hannover ist die Hauptstadt des deutschen Bundeslandes Niedersachsen und die größte Stadt in Niedersachsen. Hannover liegt an dem Fluß Leine und ist mit etwa 500.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt in Norddeutschland. Hannover ist Teil der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen und gehört zur Region Hannover. Die Region Hannover wurde zum 1. November 2001 aus den Gemeinden des Landkreises Hannover und der kreisfreien Stadt Hannover gebildet. Gleichzeitig wurden der Landkreis Hannover und der Kommunalverband Großraum Hannover aufgelöst. Die Region Hannover übernahm auch Aufgaben des vormaligen Regierungsbezirks Hannover Die Region Hannover grenzt im Norden an die Landkreise Soltau-Fallingbostel und Celle, im Süden an die Landkreise Hildesheim und Hameln-Pyrmont, im Westen an die Landkreise Schaumburg und Nienburg-Weser und im Osten an die Landkreise Gifhorn und Peine. Benachbarte Großstädte sind südlich Hildesheim, östlich Braunschweig und Wolfsburg. Im Westen liegt die Kleinstadt Hameln. Die Städte und Gemeinden der Region Hannover Langenhagen, Isernhagen, Lehrte, Sehnde, Laatzen, Hemmingen, Ronnenberg, Gehrden, Seelze und Garbsen grenzen an die Stadt Hannover: Von Hannover bis zur Nordsee sind es 150 km, bis zur Ostsee 190 und bis zum Harz 70 Kilometer. Hannover liegt im Leinetal zwischen dem niedersächsischen Berg- und Hügelland und der norddeutschen Tiefebene. An den Norden von Hannover grenzen die Ausläufer der Lüneburger Heide und an den Südwesten Hannovers die Ausläufer vom Weserbergland. Etwa 12 Prozent des über 200 km² großen Stadtgebietes sind Grünflächen, weshalb Hannover auch als Großstadt im Grünen bezeichnet wird. Schon der am Zentrum der Stadt liegende Stadtwald Eilenriede hat eine Größe von über 650 Hektar. Unmittelbar an den Süden des Stadtzentrums grenzt mit dem Maschsee ein etwa 78 Hektar großer künstlich angelegter See mit künstlichem Zu- und Ablauf an. Die Leine fließt von Süden kommend durch Hannover in nordwestlicher Richtung und mündet in die Aller. Die Leine ist ab Hannover Bundeswasserstraße. Zu dieser Bundeswasserstraße gehören im Stadtgebiet von Hannover noch ein kurzes Stück der Ihme und der sogenannte "Schnelle Graben". Diese Leinestrecke hat zusammen mit der Ihmestrecke und dem Schnellen Graben eine Länge von 97 km. In Höhe des Maschsees wird über den Schnellen Graben Leinewasser zur Ihme geleitet. Das dortige Wehr dient neben der Regulierung des Wasserstandes auch der Stromerzeugung. Die Ihme ist ein kleiner Bach, der aus dem Calenberger Land kommt. Durch die Zuleitung von Leinewasser wird die Ihm zu einem Fluss, der sich nach einigen Kilometern wieder mit der Leine vereinigt. Im Stadtteil Limmer mündet die Fösse in die Leine. Hannover liegt durchschnittlich 55 m über Normal Null. Die höchste natürliche Erhebung des Stadtgebiets ist der am Südostrand gelegene Kronsberg mit 118 Metern. Die höchste künstliche Erhebung ist die der Müllberg auf der Deponie im nordöstlichen Stadtteil Lahe mit 122 Metern. Auf dem 89 Meter hohen Lindener Berg befindet sich die Volkssternwarte Hannover. Hannovers Stadtgebiet ist in 13 Stadtbezirke und 51 Stadtteile unterteilt. Die Stadtbezirke heißen Mitte, Vahrenwald-List, Bothfeld-Vahrenheide, Buchholz-Kleefeld, Misburg-Anderten, Kirchrode-Bemerode-Wülferode, Südstadt-Bult, Döhren-Wülfel, Ricklingen, Linden-Limmer, Ahlem-Badenstedt-Davenstedt, Herrenhausen-Stöcken und Nord. Die Stadtteile heißen Mitte, Calenberger Neustadt, Zoo, Oststadt, List, Vahrenwald, Vahrenheide, Sahlkamp, Bothfeld, Lahe, Isernhagen-Süd, Groß-Buchholz, Kleefeld, Heideviertel, Misburg-Nord, Misburg-Süd, Anderten, Kirchrode, Bemerode/Kronsberg, Wülferode, Südstadt, Bult, Waldhausen, Waldheim, Döhren, Seelhorst, Wülfel, Mittelfeld, Bornum, Ricklingen, Oberricklingen, Mühlenberg, Wettbergen, Linden-Nord, Linden-Mitte, Linden-Süd, Limmer, Davenstedt, Badenstedt, Ahlem, Herrenhausen, Burg, Leinhausen, Ledeburg, Stöcken, Marienwerder, Nordhafen, Nordstadt, Hainholz, Vinnhorst, Brink-Hafen. Im langjährigen Mittel beträgt die Lufttemperatur in Hannover 8,7 °C und es fallen 661 Millimeter Niederschlag. Von Mai bis August gibt es in Hannover durchschnittlich 22 Sommertage (klimatologische Bezeichnung für Tage, deren Temperatur 25 °C übersteigt).

[ WillkommenArbeitsrecht | Strafrecht | Internetrecht | Straßenverkehrsrecht | WohnungseigentumsrechtKontakt ]